Pressemitteilungen

Pressemitteilung vom 25. Juli 2019

„Rauchfrei durchatmen“

AOK PLUS bietet in Sachsen ab sofort innovatives Tabakentwöhnungsprogramm an

Die AOK PLUS und der Berufsverband der Pneumologen in Sachsen e. V. haben in Kooperation mit der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen einen Vertrag zur Durchführung des Tabakentwöhnungsprogramms „Rauchfrei durchatmen“ unterzeichnet.

In Deutschland sterben pro Jahr rund 125.000 Menschen an den Folgen des Rauchens. Tabakentwöhnung gilt als eine der erfolgreichsten medizinischen Maßnahmen zur Verbesserung der Gesundheit.

Das innovative Programm „Rauchfrei durchatmen“ beinhaltet eine fachärztliche Diagnostik und eine umfassende Beratung. Es folgt ein Intensivkurs in der Gruppe mit drei Schulungsterminen in der Facharztpraxis über maximal zwei Monate. Nach Kursende werden die Teilnehmer bis zu zwölf Monate lang weiter betreut, um Rückfälle zu vermeiden. Die Patienten erhalten damit kostenfrei eine evidenzbasierte und individuell abgestimmte Tabakentwöhnung.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie nachfolgend als PDF-Download.


Pressemitteilung vom 25. Januar 2019

Lungenärzte in Deutschland sind für saubere Luft – Ergebnisse einer Onlinebefragung unter 1200 Pneumologen

Der Bundesverband der Pneumologen, Schlaf- und Beatmungsmediziner (BdP) hat seine Mitglieder in einer Onlineumfrage nach ihrer Einschätzung zum Thema Luftverschmutzung und Grenzwerte befragt. Wichtigstes Ergebnis: Die große Mehrzahl der Pneumologen fordern saubere Luft für Atemwegserkrankte und Gesunde.

Beim Thema saubere Atemluft und wie diese am besten erreichbar ist wird hochemotional diskutiert, zu Recht – denn atmen muss jeder 24 Stunden am Tag. Ein freiwilliger Verzicht wie z.B. gegenüber Zigaretten ist nicht möglich. Das Recht auf möglichst schadstoffarme Luft, auch in bisher hochbelasteten Regionen, ist deshalb für Jede/Jeden zu fordern. Für besonders verletzliche Gruppen wie Kinder, Schwangere, Ältere und atemwegskranke Patienten kann nur die niedrigst mögliche Belastung der Atemluft das Ziel sein.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie nachfolgend als PDF-Download.

Geschäftsstelle des Berufsverbandes der Pneumologen in Sachsen e.V.
Vorstandsvorsitzender Priv.-Doz. Dr. med. habil. Christian Geßner
Büroleiterin Frau Sabine Laake

Eduard-Bilz-Straße 3
01468 Moritzburg/ Friedewald

Tel. 0351 – 838 75 88
Fax 0351 – 830 92 79
E-Mail: info@pneumologeninsachsen.de