Bevorstehende Veranstaltungen

Fortbildung zur Tabakentwöhnung - ab 23.08.2019

21. Herbsttagung der Mitteldeutschen Gesellschaft
für Pneumologie und Thoraxchirurgie -
25. bis 26.10.2019


Herzlich Willkommen auf den Internetseiten der Pneumologen in Sachsen

Wir sind Ihre kompetenten Ansprechpartner für

  • alle Erkrankungen der unteren Atemwege incl. Allergologie, Infektiologie, Tuberkulose, Lungenkrebs sowie pneumologische Arbeitsmedizin
  • allergologische Fragestellungen der oberen und unteren Atemwege
  • Diagnostik und Therapie von Schlafstörungen
  • jährliche Kontrollen von Patienten mit n-CPAP/BIPAP-Heimbeatmungstherapie
  • Leitliniengerechte medikamentöse Behandlung und Patientenschulung im Rahmen der Disease Management Programme DMP-Asthma und DMP-COPD
  • strukturierte Tabakentwöhnung / Sekundärprävention:
    http://www.pneumologeninsachsen.de/tabak/
strukturierte Tabakentwöhnung
  • Kooperation mit Fachambulanzen und Stationen unserer sächsischen Spezialkliniken bzw. Fachabteilungen für Innere Medizin und Pneumologie / pneumol. Onkologie
  • Koordination von Lungensport und Rehabilitation
  • wissenschaftliche Fortbildung zu allen Fragestellungen unseres Fachgebietes

Pressemitteilung vom 25. Januar 2019

Lungenärzte in Deutschland sind für saubere Luft – Ergebnisse einer Onlinebefragung unter 1200 Pneumologen

Der Bundesverband der Pneumologen, Schlaf- und Beatmungsmediziner (BdP) hat seine Mitglieder in einer Onlineumfrage nach ihrer Einschätzung zum Thema Luftverschmutzung und Grenzwerte befragt. Wichtigstes Ergebnis: Die große Mehrzahl der Pneumologen fordern saubere Luft für Atemwegserkrankte und Gesunde.

Beim Thema saubere Atemluft und wie diese am besten erreichbar ist wird hochemotional diskutiert, zu Recht – denn atmen muss jeder 24 Stunden am Tag. Ein freiwilliger Verzicht wie z.B. gegenüber Zigaretten ist nicht möglich. Das Recht auf möglichst schadstoffarme Luft, auch in bisher hochbelasteten Regionen, ist deshalb für Jede/Jeden zu fordern. Für besonders verletzliche Gruppen wie Kinder, Schwangere, Ältere und atemwegskranke Patienten kann nur die niedrigst mögliche Belastung der Atemluft das Ziel sein.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie nachfolgend als PDF-Download.

 

Geschäftsstelle des Berufsverbandes der Pneumologen in Sachsen e.V.
Vorstandsvorsitzender Priv.-Doz. Dr. med. habil. Christian Geßner
Büroleiterin Frau Sabine Laake

Eduard-Bilz-Straße 3
01468 Moritzburg/ Friedewald

Tel. 0351 – 838 75 88
Fax 0351 – 830 92 79
E-Mail: info@pneumologeninsachsen.de